„Wir zeigen, dass Offenheit, Neugierde und Experimentierfreude eine Haltung ist, mit der die Berliner Industrie den Herausforderungen des digitalen Wandels auf eine Art und Weise begegnet, wie es eben nur in Berlin möglich ist.“
Michael Müller, Regierender Bürgermeister von Berlin

Berlin ist die Hauptstadt der guten Ideen. Die Berliner Industrie arbeitet schon heute an den Fragen von morgen. Die Antworten sind digital – ebenso wie die Berliner Industrie. Die insgesamt 714 in Berlin produzierenden Unternehmen sind smart, zukunftsorientiert und inzwischen auch international wieder gut aufgestellt. Lag die Exportquote von Produkten „Made in Berlin“ Mitte der Neunzigerjahre noch bei rund 15 Prozent, wird heute mehr als die Hälfte des Umsatzes im Ausland erzielt.

Ein wesentlicher Grund für diesen Erfolg: Weltunternehmen ebenso wie ein solider, technologiegetriebener Mittelstand arbeiten in der Hauptstadt eng mit einer lebendigen Gründerszene und den vielen hochkarätigen Forschungseinrichtungen der Stadt zusammen, um Neues zu schaffen. Nicht von ungefähr gilt die Berliner Industrie inzwischen in vielen Bereichen als Vorreiterin für Innovationen.

Mit #Berlinproduziert geht die Industriekampagne von be Berlin frisch an den Start, die 2010 im Rahmen des  Masterplans Industriestadt Berlin 2010–2020" initiierte wurde. Die Plakatmotive, mit denen sich die Industriekampagne in Kooperation mit 25 Unternehmenspartnern jetzt neu präsentiert, wurden zusammen mit dem Berliner Künstler Martin Roller entwickelt. Sie zeigen Kunstobjekte, die jeweils Produktelemente der Partnerunternehmen mit zukunftsgewandten Symbolen auf ungewöhnliche Art und Weise kombinieren. Spielerisch zeigen sie auf, wie die Zukunft der Industrie in Berlin aussehen wird.

Alle #Berlinproduziert-Motive auf einen Blick

Bayer
B Braun
Berliner Seilfabrik
BMV Motorrad
Bombardier
BTB
Cisco
CleanTech
Collonil
Florida Eis
General Electrics
IG Metall
Kieback & Peter
KPM
Laserline
Otis
Osram
Pfizer
pi4
Rausch
Siemens
Teufel
Vattenfall
VME
Wall
Würth
Deutsche Bahn