Highlights der Berliner Industriekampagne

Im Herbst 2010 wurde die Berliner Industriekampagne im Rahmen des  „Masterplans Industriestadt Berlin 2010–2020" ins Leben gerufen. Mit zahlreichen Aktionen und Events macht die Kampagne seitdem im In- und Ausland auf die hohe Innovationskraft des Industriestandorts Berlin und seiner ideenreichen Protagonisten aufmerksam.

2018/ #Berlinproduziert meets KaDeWe

Berliner Innovationskraft – ungewöhnlich präsentiert

Das KaDeWe, ist ein Wahrzeichen Berlins. Berühmt ist das größte Kaufhaus der Stadt unter anderem für seine ausgefallenen Fensterdekorationen. Im August 2018 präsentierten die gläsernen Schaukästen entlang der Front des Hauses an der Tauentzienstraße eine Galerie ganz besonderer Art: Zehn Berliner Industrieunternehmen wurden im Rahmen der im Frühjahr gestarteten Industriekampagne #Berlinproduziert von Künstlerinnen und Künstlern des Vereins Berlin Art Bang außergewöhnlich inszeniert.

2018/ Launch #Berlinproduziert. digital inspiriert.

Neue Industriekampagne zeigt die Kreativität und Innovationen der Berliner Industrie im digitalen Wandel

Zusammen mit 27 in Berlin ansässigen, produzierenden und forschenden Unternehmen stellt die Kampagne „#Berlinproduziert“ in vielseitigen Motiven die hohe Innovationskraft der Berliner Industrie heraus, die sich aus der berlintypischen Kombination von Know-how, Ideenreichtum und einer lebhaften Hightech-Gründerszene ergibt.

Die Plakatmotive, mit denen sich die neue Industriekampagne seit April 2018 in der Stadt präsentiert, wurden in enger Zusammenarbeit mit dem Berliner Künstler Martin Roller entwickelt. Sie zeigen Kunstobjekte, die jeweils Produktelemente der Partnerunternehmen mit zukunftsgewandten Symbolen auf ungewöhnliche Art und Weise kombinieren.

2016/ Ausstellung „Start-up meets Grown-up“

Etablierte Industrie x Start-up-Spirit + Lebensqualität = Innovation

Mit dieser Erfolgsformel der Berliner Industrie ging die Industriekampagne 2016 im Rahmen der Ausstellung „Start-up meets Grown-up“ auf Tour. In einem interaktiven Kreativlabor konnten sich die Besucherinnen und Besucher in verschiedenen Experimenten selbst vom Berliner Innovationsgeist überzeugen. Denn wenn sich 15 Berliner Großunternehmen mit dynamischen Gründern aus der Hauptstadt zusammentun, dann brodelt es gewaltig und die Ideen sprudeln. „Start-up meets Grown-up“ war 2016 mit dem Pop-up-Lab von be Berlin unterwegs und überzeugte Menschen im In- und Ausland spielerisch von der hohen Innovationskraft der Berliner Industrie. 

2015-16/ Ausstellung „Berlin findet Stadt“

Was passiert, wenn das kreative Potenzial von Designstudenten mit der Welt der Berliner Industrie in Berührung kommt?

Diese spannende Frage war Ausgangspunkt der ungewöhnlichen Ausstellung „Industrie findet Stadt“. Für das Projekt besuchten Studierende und Auszubildende der design akademie berlin, SRH Hochschule für Kommunikation und Design, der Hochschule für Wirtschaft und Technik (HTW) und des Zentrums für fotografische Ausbildung (zffa) die Produktionsstätten verschiedener Berliner Industrieunternehmen ließen sich inspirieren. Präsentiert wurden die dabei entstandenen Fotografien, Filme und virtuellen Arbeiten u.a. im Foyer des Ludwig Erhard Hauses und im Berliner Rathaus. Studierende des Studiengangs Bühnenbild und Szenischer Raum der TU Berlin inszenierten die Ausstellung.

2015/ Kurzfilm-Serie „#berlindustrie rocks“

Innovationen entstehen in der Industrie oft an der Schnittstelle zwischen Kreativität und technischer Entwicklung

Das ist vor allem typisch für die Berliner Industrie, die geprägt wird durch ein einmaliges Umfeld aus Kreativen, Gründern und Wissenschaftlern. Die Industriekampagne brachte das kreative Potenzial dieser Symbiose 2015 mit der Kurzfilmserie #berlindustrie rocks in 15 animierten Kurzfilmen zum Ausdruck. Die einzelnen Spots waren jeweils einem der Partnerunternehmen der Industriekampagne gewidmet und wurden über Social-Media-Kanäle verbreitet. Musikalisch unterlegt waren die Spots mit Remixen, die u.a. in Kooperation mit Universal Music entstanden.

2013–2016/ Industrieblog „Berlindustrie.de“

Die Berliner Industrie steckt voller Überraschungen und spannender Geschichten

Und sie ist ausgesprochen vielfältig. Der 2013 mit einem kleinen Redaktionsteam ins Leben gerufene Industrieblog Berlindustrie.de brachte genau dies zutage. Mit Reportagen, Interviews, Fotos und Videos machte er den  Industriestandort in seinen vielen Facetten sichtbar. Er berichtete dabei aus der kleinen Kreuzberger Maschinenbaufabrik ebenso wie aus den Zukunftslaboren von Weltunternehmen. Herzstück des Formats war die Rubrik „ich bin ein ...“, in der Mitarbeiter von Berliner Industrieunternehmen ihren Arbeitsalltag selbst in Wort und Bild vorstellten.

2010/ Ausstellung „ich bin ein berliner“

Am Anfang stand „ich bin ein berliner“

Mit einer Open-Air-Ausstellung auf dem Potsdamer Platz“ ging die Industriekampagne Ende 2010 an den Start. Rund zwei Meter hohe Aufsteller verwiesen in stark abstrahierter Form mit dem berühmten Kennedy-Zitat als Slogan auf innovative Produkte „Made in Berlin“. Insgesamt 13 Partnerunternehmen waren beim Kampagnenauftakt aktiv dabei. Darunter Global Player wie Bombardier, Bayer und Siemens, aber auch starke Mittelständler wie Jonas & Redmann und die Berliner Seilfabrik. Von den Besucherinnen und Besuchern aus aller Welt wurde die Ausstellung begeistert angenommen. Die bunten Icons waren beliebte Fotomotive. Zugleich informierten sie auf ungewöhnliche Weise über den Industriestandort Berlin, seine erfolgreichen Protagonisten und deren Verwurzelung mit der Stadt.

 

 

Absatz Industrie findet Stadt“
Foto oben: © Laura Peter, HTW Berlin – Studiengang Kommunikationsdesign
Foto unten: ©Louise Seidenstücker, design akademie berlin – SRH Hochschule für Kommunikation und Design